Donnerstag, 21. Januar 2016

Englische Ingwerekse {vegan}

Erstmal sorry, dass ich mich schon seit einer Woche nicht mehr gemeldet habe. Ich hatte viel mit Bewerbungen und Geburtstagen zu tun. Kennt ihr dass, wenn gefühlt jeder in einem Monat Geburtstag hat? Aber heute geht es natürlich um was anderes, ich dachte es ist an der Zeit euch mal wieder ein schönes Rezept zu zeigen.
Seitdem ich das erste Mal in England war bin ich auf der Suche nach einem Rezept für die leckeren Ingwerkekse die es dort gab. Ingwer ist einfach ein tolles Gewürz, ich liebe das etwas zitronige Aroma und die Schärfe zum Schluss. Und bei diesen Keksen schmeckt man erst das Süße mit dem etwa zitronigen Aroma und zum Ende kommt eine gewisse Schärfe, einfach perfekt. Ich muss mich einfach jedes mal zusammenreißen nicht das ganze Blech an Keksen zu essen, denn sie sind zwar super lecker, aber bestimmt nicht etwas für die schlanke Linie.

Viele hier im Web machen ihre Ingwerkekse nur mit getrockneten, pulverisierten Ingwer, doch das finde ich viel zu flau vom Geschmack, da fehlt einfach was, deshalb benutze ich auch frischen Ingwer. Alternativ könnt ihr aber auch karamellisierten Ingwer benutzen oder halt nur Pulver wenn ihr es milder mögt. Da ich Abends gebacken habe, sind die Bilder leider nicht so dolle geworden.

Schwierigkeit: leicht
Portion: 2 Bleche
Arbeitszeit: ca. 20 min +Backzeit
Backzeit: 10- 12 min

Zutaten:

  • 330g Mehl
  • 1 Pck. Bachpulver
  • 220g Margarine oder 180ml Öl
  • 130g Rohrzucker oder Kokosblütenzucker
  • 1 Prise Salz (optional)
  • 2 Tl Ingwerpulver
  • 2-3 Tl frisch geriebener Ingwer (optional)


Zubereitung: 

1. Heizt den Ofen auf 200° C (Umluft) vor.

2. Gebt die Margarine oder das Öl mit dem Zucker und dem Ingwer (Pulver+frischer) in eine Schüssel und verrührt sie. Ihr könnt das mit der Hand oder auch mit einer Küchenmaschine machen.

3. Nun vermischt ihr das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz und gebt es Stück für Stück unter Rühren zu der Öl/Margarine und Zucker Mischung. Wenn ihr mit einer Küchenmaschine arbeitet müsst ihr hierfür den Rühraufsatz gegen einen Knethaken tauschen.

4. Verknetet nun alles zu einem festen etwas klebrigen Teig. Falls er zu trocken oder auch zu klebrig ist gebt noch etwas Öl bzw. Mehl hinzu.

5. Formt wallnussgroße Kugeln und verteilt sie gleichmäßig und mit ausreichend Platz auf den Backblechen. Drückt die Kugeln mit einer Gabel kreuzweise platt (ca. 0.5 mm), dadurch erhalten sie ihr charakteristisches Aussehen.

6. Bei 200°C werden die Kekse nun für 12-15 Minuten gebacken, bis sie goldbraun sind. Passt bloß auf, dass ihr die Zeit im Auge behaltet, meine sind mir einmal ziemlich braun geworden.

Mögt ihr auch so gerne Ingwerkekse oder allgemein Ingwer? Ich hab das Gefühl, dass ich ein ziemlicher Ingwerfanatiker, ich liebe einfach alles mit Ingwer, sei es Tee, Curry, Kuchen oder halt Kekse. Lasst es mich, wenn ihr das Rezept nachgebacken habt auf jeden Fall wissen, über Feedback freue ich mich immer. :)

Kommentare:

  1. They look so yummy! :)

    I'm following you on GFC :)

    mystylishcorner.blogspot.ba

    AntwortenLöschen
  2. Ich lebe zwar nicht vegan, aber ich finde trotzdem, dass die Kekse sehr lecker und auch qualitativ aussehen! :) Hast in mir auf jeden Fall einen neuen Leser gewonnen.
    Alles Liebe, Jacqueline.
    http://dietagtraeumerin.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Tolles Rezept! Ich weiß gar nicht wie ich zu Ingwer stehe, esse es viel zu selten :D
    Alles Liebe, Maya von Melyanisme

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe noch nie Ingwerkekse gegessen, aber die sehen wirklich sehr interessant aus, auch von der Zubereitung her!
    Sophie♥

    AntwortenLöschen
  5. Danke für deinen lieben Kommentar :) Danke für den Tipp mit der Schokolade. Das ist super. Werde demnächst mal nachschauen.
    Tolle Idee, dass mit dem Ingwer
    Liebe Grüße
    http://femme-pure.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  6. ich hab auch noch nie ingwerkekse gegessen, aber irgendwie klingen die gut! und das gabelmuster mag ich :D

    AntwortenLöschen
  7. Ich muss gestehen, dass ich auch noch nie Ingwerkekse gegessen habe, aber es klingt wirklich sehr interessant und ich würde die sehr gerne einmal probieren!

    Liebste Grüße
    Bea von Pink Room

    AntwortenLöschen
  8. Sieht fein aus =) Ich mochte Ingwer als Kind irgendwie nie, ich glaube, das ist so ein Geschmack, in den man reinwachsen muss =)
    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

    PS: Bei mir kann man gerade ein Überraschungspaket mit einem Zalando-Gutschein im Wert von 75 Euro gewinnen ^_^

    AntwortenLöschen
  9. mmmhh, die sehen sehr lecker aus! Schöner Blog:)

    AntwortenLöschen
  10. Die sehen ja super lecker aus !

    AntwortenLöschen
  11. Das sieht so unglaublich lecker aus!
    Für Kekse bin ich immer zu haben♥

    Alles Liebe, Lea
    von ▲REMEMBER

    AntwortenLöschen
  12. Ach wie lecker, die werde ich bei Gelegenheit mal ausprobieren! :)

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
  13. Looks delicious ^^ Thanks for sharing!

    Would you like to support each other by follow on GFC & G+?
    Please Let me know if you follow me and I’ll follow back!

    Love xx
    Official Seol ♥

    AntwortenLöschen
  14. Hey,hab grade deinen Blog entdeckt, gefällt mir sehr :)
    Vielleicht intressiert dich ja auch mein Blog http://eminevogue.blogspot.de/
    Schau doch einfach mal vorbei, hoffe es gefällt dir. ich freue mich über jeden Follower ♥

    http://eminevogue.blogspot.de/

    Viele liebe Grüße aus Köln
    Emine ♥

    AntwortenLöschen
  15. Schaut sehr lecker aus :)

    Liebe Grüße, Ceyda von
    ceylanceydaa.blogspot.de
    letzter Beitrag:
    ceylanceydaa.blogspot.de/2016/02/januar-favoriten-wishlist-fashion.html

    AntwortenLöschen
  16. Das mit den Geburtstagsmonaten kenne ich auch. Bei mir sind die allerdings alle gegen Ende des Jahres. Dann aber auch schön auf einmal. ;)

    http://www.blog.christinepolz.com

    AntwortenLöschen
  17. Geburtstagsmonate kenne ich auch. Die sind bei mir aber eher im Sommer.
    Die Kekse sehen sehr lecker aus. Toll, dass sie auch noch vegan sind.

    Würde mich freuen, wenn du Lust hättest, bei meiner Blogvorstellung http://lifefeminin.blogspot.co.at/2015/11/blogvorstellung-2015.html
    oder meiner Bloggeraktion- Zaubere uns dein Rezept http://lifefeminin.blogspot.co.at/2015/12/zaubere-uns-dein-rezept-bloggeraktion.html vorbeischauen würdest.
    Lg. Mrs. Bella


    AntwortenLöschen
  18. das mit den geburtstagen kenn ich nur zu gut, holla
    und die kekse sehen wirklich lecker aus!

    AntwortenLöschen
  19. hallo :) ich möchte dir nur mitteilen, dass ich meine blog url geändert habe und dir meine blogs nun im dashboard nicht mehr angezeigt werden (warum auch immer). hab wirklich alles versucht, um das hinzukriegen, aber ist mir nicht gelungen. die einzige möglichkeit, dass du weiter darüber informiert wirst und ich in deinem dashboard wieder auftauche, ist, dass du mir ENTFOLGST und (wenn du willst) wieder folgst. dann ist alles wieder beim alten :)
    liebste grüße, laura von
    http://mondschei-n.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  20. Das sieht echt lecker aus!! :)

    Lg,
    Nena

    http://nenangyn.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen